Archive Page 2

Hamers Hilfsschulniveau

Bevor ich mich in einen einwöchigen offline-Urlaub verabschiede, noch eine Meldung von der neumedizynischen Front: Hamer hat sich vor Gericht ein weiteres Mal kostenpflichtig abwatschen lassen.

Dr. Ryke Geerd Hamer hat innerhalb von 2 Wochen die Kosten von 118.072 Kronen an das staatliche Gesundheits- und Fürsorgedepartement zu bezahlen, plus eventuelle Verspätungszinsen.

urteilte das Sandefjord Tingrett am 30. April 2009. Nach genau diesen zwei Wochen legte Hamer Widerspruch bei der nächsthöheren Instanz ein und erklärte trotzig:

Dafür zahle ich nicht. Denn daß meine Klage nicht thematisiert werden durfte, das empfinde ich als Betrug. Und für Betrug zahle ich nicht auch noch.

Damit geht sein Kampf um die norwegische Zulassung als Arzt in die vierte Runde. Gut alimentiert durch seine diensbeflissenen Groupies wird der greise friesische Sturkopf auch weiterhin weder Kosten noch Mühe scheuen, seiner naturgesetzlichen Lehre zum Durchbruch zu verhelfen. Weiterlesen ‚Hamers Hilfsschulniveau‘

Germania Palace – Zum Wohnen nicht optimal

Schloß Krampfer.
Schein…
Schloss Krampfer
… und Sein.
schloß real
„Diese bauliche Anlage Schloss Krampfer ist amtlich versiegelt. Betreten verboten!
Bauamtliche Anordnung an der Eingangstür

Kommando Himmelfahrt

“Der Begriff Himmelfahrt bezeichnet das in Religionen und Mythen weit verbreitete Motiv, bis zu einem höchsten Ziel zu gelangen.”

hf1

1. Klagelieder

Kann es etwas langweiligeres geben, als an einem höchsten Ziel angelangt zu sein? Alles ist getan, es gibt nichts mehr, was noch erstrebenswert wäre, nichts, was herausfordert; keine Anreize, keine Ziele, keine Träume – das ist doch kein Leben, das ist sinn- und zielloses vor-sich-hin-vegetieren! Verbunden womöglich noch mit dem Fluch der Unsterblichkeit, dann kann man sich nicht mal mehr erfolgreich den Strick nehmen. Nein, das ist wahrlich keine Himmelfahrt, in letzter Konsequenz ist das die Hölle. Für mich jedenfalls wäre das nichts. Aber was weiß ich „materieverhafteter Dunkelwelt-Agent“ schon von so lichten Dingen wie Erleuchtung… Weiterlesen ‚Kommando Himmelfahrt‘

Die nationale (Quiz-)Frage

Also, das ist mit normalem Menschenverstand nicht ohne weiteres nachvollziehbar, außer, man denkt etwas um die Ecke.

rtb

Die mit-normalem-Menschenverstand-etwas-um-die-Ecke-Denker

Runde Tische haben spätestens seit den bürgerbewegten Wendezeiten den Ruch, zu Neuausschreibungen in nahezu allen Hierarchiestufen zu führen, ohne dabei die Hierarchiestrukturen selbst anzutasten. Auch wenn die Berliner Rundtischler bei ihrer Namenswahl eher an eine großdeutsche Version von König Artus‘ Tafelrunde dachten, kam ihnen diese Konnotation gewiß nicht ungelegen, denn sie wissen, wie man erfolgreich Dumme fängt. Eine herzliche Einladung zur Mitwirkung verbreitet basisdemokratischen Charme, Rechtschreibfehler reduzieren intellektuelle Berührungsängste und die Ankündigung erschütternder Wahrheiten verleitet zum erwartungsvollen Weiterlesen:

Also, kommen Sie herein in das Kabinett der Unglaublichkeiten und der erschütternden Wahrheit. Wachen Sie auf, aber erschrecken Sie nicht über das, was Sie erfahren werden.

Das wirkt nicht nur so, als wäre es einer Szene mit Neo und Morpheus entnommen, es ist ganz offensichtlich auch so gemeint. Weiterlesen ‚Die nationale (Quiz-)Frage‘

Darth Bauch und die 7 Ausweise

Haben Sie Lust, coole Leute kennenzulernen; Menschen, die offen ihr zweites Gesicht zeigen und mutig genug sind, auch die aberwitzigste Meinung frei zu äußern? Dann müssen Sie Arschiunbedingt an der „Arsch-Revolution“ von Georg ‚Bauchi‘ Berres teilnehmen. Die soll nicht nur eine „nu era“ der Glückseligkeit einleiten, sondern gleichzeitig dafür sorgen, daß sie später mal voller Stolz Ihren Enkeln berichten können, wie spitzenmäßig revolutionär Sie in jungen Jahren doch waren. Den Enkeln mag das dann in diesem konkreten Fall zwar reichlich durchgeknallt vorkommen, aber die Blagen sollen ja schließlich nicht alle Fehler wiederholen, sondern möglichst aus denen ihrer Ahnen lernen, weshalb die sie ihnen ja schließlich auch erzählen. Im Interesse dieses wichtigen Lernprozesses (ob nun schon bei Ihnen oder erst bei Ihren Enkeln) komme ich nicht umhin, Sie mit einem hochpolitischen und trotzdem lustigen Gesellschafts-Spiel bekanntzumachen, welches sich Bauchi ausgedacht hat: Weiterlesen ‚Darth Bauch und die 7 Ausweise‘

Von Bullen und Böcken

Manchmal müssen sich rechte Gesellen in Symboldeutung üben, um einer ihrer wirren Thesen eine meist nicht minder wirre Begründung zu geben. Untereinander geht ja dasausweis-sw meist noch gut, und wenn nicht, so kann man sich immer noch an den Kreuzen und Haken festhalten. Doch sobald Symbole oder Gesellen nicht ganz so zackig eckig daherkommen, gehen die Deutungsversuche schnell daneben.

Da die Generation PISA immer mehr Weltfremdlinge hervorzubringen scheint, die den gegenwärtigen deutschen Staat für inexistent, Kühe für lila oder einen Bullen für einen Bock halten, gibt es hier und jetzt ein klein wenig Nachhilfe in Verschwörungstheorie-Praxis.

Weiterlesen ‚Von Bullen und Böcken‘

Bräunungsfaktor Na-Zi

Und es mag am deutschen Wesen

einmal noch die Welt genesen

Aus „Deutschlands Beruf“ von Emanuel Geibel, 1861

In seinem Komentar kündigte Michael Köhne vorgestern an, auf der Seite kanzlerdaemmerung.de die Frage zu klären, ob es seiner heutigen Meinung nach denn noch immer “die wenigen Finanzjuden“ seien, „die das alles organisiert haben“ sollen, wie er vor einigen Jahren in diesem Interview behauptete. Ich gab ihm zu bedenken, daß die Idee einer real existierenden jüdischen Weltverschwörung den Stützpfeiler so mancher seiner Thesen bildet und von ihm nicht einfach aufgegeben werden kann, ohne auch diese zusammenbrechen zu lassen.

Weiterlesen ‚Bräunungsfaktor Na-Zi‘


grenzenlos daneben

"Verrücktheit ist unendlich faszinierender als Intelligenz, unendlich tiefgründiger. Intelligenz hat Grenzen, Verrücktheit nicht." Claude Chabrol

kurz erwidert

Kristin Klobzsch zu such a pass
trousseau zu such a pass
Mára zu Er spricht wie er denkt

Beiträge vom

auf den Weg

Ich sehe nicht ein, warum ich, der Einfalt Anderer wegen, Respekt vor Lug und Trug haben sollte. Die Wahrheit achte ich überall; eben darum aber nicht was ihr entgegensteht
Arthur Schopenhauer
Parerga und Paralipomena II

Auf Dummenfang waren bisher

  • 113,476 Besucher